Wie ein zweites Zuhause für Kids

Endlich können die Kinder in der Hamburger Kita am Harnackring nicht nur gesund frühstücken, sondern werden auch bis zum Schulbeginn liebevoll umsorgt…

Kinderarmut in Hamburg

» Der Frühstücksklub in der Kita am Harnackring

– Ein Kinderhilfsprojekt der Deutschen Lebensbrücke e.V.–

Hamburg und seine 104 Stadtteile wachsen und wachsen – und mit ihnen auch die Kinderarmut in der Hansestadt. Das hat zuletzt der der Stadtteil-Altlas des Bremer Instituts für Arbeitsmarktforschung und Jugendberufshilfe (BIAJ) offengelegt.

Die Zahlen sind alarmierend: 2017 lebten über 50.000 Kinder unter 15 Jahren in Hamburg von Sozialhilfe. Über den Daumen gepeilt, ist also jedes 5. Kind in Hamburg arm.


Darüber hinaus verteilt sich die Kinderarmut in den verschiedenen Stadtbezirken höchst ungleich. Zum Beispiel ist im Bezirk Mitte schon jedes 3. Kind von Armut betroffen, in Eimsbüttel aber nur jedes 10. Noch größer ist der Unterschied zwischen den verschiedenen Stadtteilen: während in Nienstedten oder Groß Flottbeck nicht einmal 1 von 100 Kindern arm ist, lebt in Steilshoop  jedes 2. Kind an der Armutsgrenze.

Impressionen aus dem Frühstücksklub Hamburg

- Förderprojekt der Deutschen Lebensbrücke e.V. -

Start des Kinderhilfsprojekts gegen Kinderarmut in Hamburg

In Hamburg haben wir in Zusammenarbeit mit der Kita am Harnackring im Stadtbezirk Bergedorf, einem der sozialen Brennpunkte in der Hansestadt, im Jahr 2016 einen Frühstücksklub eingeführt.

 

Und es hat sich viel getan!

Sehr zu Freude des Kita-Leiters Joachim und seiner Stellvertreterin Agatha sowie aller Kinder in der Frühbetreuung. Bisher war nämlich nicht genügend Budget vorhanden, um den Kindern neben Spiel- und Beschäftigungsmöglichkeiten auch etwas zu Essen und zu Trinken anzubieten. Wer also nichts im Magen hatte, musste bis zum Mittag hungern.

 

Das hat sich jetzt geändert: Die Kinder können in der Hamburger Kita fröhlich spielen, zusammen Zeit verbringen, frühstücken und sich austauschen. Und das in überaus behaglicher Atmosphäre, denn die beiden Betreuerinnen  kümmern sich mit viel Herzblut um jeden einzelnen Zögling und denken sich immer schöne Bastell- und Spiel-Ideen aus.  Gemüse, Obst und Pausenbrote - alles was übrig bleibt, dürfen sich die Kids für die Pause einpacken.

Helfen Sie mit gegen Kinderarmut in Hamburg

Die erste Mahlzeit des Tages ist für die Kinder im Frühstücksklub mehr als eine Mahlzeit: hier sind sie willkommen und geborgen und sie gehören dazu!

 

Ein Kind satt zu bekommen kostet nur 1,50 € und bietet die Voraussetzungen für einen erfolgreichen Schultag. Nur mit einem guten Schulabschluss haben die Kinder eine echte Chance.

 

Bitte unterstützen Sie unser Kinderhilfsprojekt in Hamburg in der Kita am Hanrnackring.

Partner des Frühstücksklubs Hamburg

Streckbrief:

Frühstücksklub in Hamburg

Eine Initiative der Kinderhilfsorganisation Deutsche Lebensbrücke

null

Wo: Kita am Harnackring

Wann: ca. 6 Uhr – 7.30 Uhr

Plätze:  für ca. 30 Kinder

 

Kinderarmut in Hamburg – Fakten & Zahlen

Zahl armer Kinder: 53.648 im Jahr 2017

- 34,4 % in Mitte

- 26,9 % in Harburg

-    23 % Bergedorf

- 19,9 % in Wandsbek

- 16,6 % in Altona

- 13,9 % in Nord

- 10,9 % in Eimsbüttel

nullnull