Armes, reiches München

Die bayerische Landeshauptstadt hat über 130.000 Millionäre, aber leider auch immer mehr sozial schwache Familien. Obwohl beide Eltern arbeiten, bleibt oft kaum etwas übrig - weder Geld noch Zeit für die Kinder ...

Gegen Kinderarmut in Münchennull

» Der Frühstücksklub in München-Hasenbergl                                                     

 

Bayern ist reich, doch viele seiner Kinder arm

Wie der Sozialatlas 2018 der Arbeiterwohlfahrt (AWO) zeigt, leben rund  12,3 % der Kinder in relativer Armut. München gilt zwar als Großstadt mit vergleichsweise geringer Kinderarmut, dennoch: in München sind rund 10 % der Kinder von Sozialgeld abhängig.

Der Frühstücksklub an der Grundschule Ittlingerstraße

Im Münchner Norden gibt es die sozial schwächer gestellten Viertel Harthof und das angrenzende Hasenbergl. Hier kommen die Schüler oft mit leerem Magen in die Schule, weil sie zu Hause nichts bekommen - gerade in diesem Umfeld wird ein Frühstücksklub dringend gebraucht.

 

2010 haben wir in München-Hasenbergl einen unserer Frühstücksklubs  an der Grundschule Ittlingerstraße eröffnet.

 

Dort bereitet jeden Morgen das Hausmeister-Ehepaar Pichelmeier mit viel Liebe ein ausgewogenes Frühstück mit Vollkornbrötchen, Obst und Gemüse zu. Insbesondere Frau Pichelmeier achtet darauf, dass jedes ihrer Schäfchen Essen für die Pause einpackt.

 

Diese Fürsorge und Aufmerksamkeit kennen viele der Kinder von Zuhause nicht. Desto mehr freuen wir uns über jede Spende für die Kids, um noch mehr bedürftigen Kindern in München Nord diese positive Erfahrung zu ermöglichen.

Galerie Frühstücksklub MUC Hasenbergl » Klicken Sie sich durch

Mit nur 1,50 Euro schenken Sie 1 Kind für 1 Tag ein Frühstück. Tippen Sie aufs Spendenherz »

Die Kinder vom Frühstücksklub Nord stellen sich vor

Frau Pichelmeier erzählt über den Frühstücksklub

„Gerade die Erstklässler verändern sich schnell: anfangs sind sie schüchtern, unsicher oder überdreht.

 

Aber nach ein paar Wochen genießen sie die Gemeinschaft und lernen auch Dinge wie "bitte und danke" - was bei vielen nicht selbstverständlich ist.

 

Ab dem zweiten Jahr im Frühstücksklub trauen sich die Kinder auch Wünsche zu äußern oder erzählen manchmal etwas über ihr Zuhause.

 

Ganz viele Kinder sprechen über ihre Geschwisterkinder, die entweder eine andere Schule besuchen oder auch älter sind und dass die es nicht so gut haben wie sie."

 

Grund genug für uns, weiterhin Spenden gegen Kinderarmut in München zu sammeln. Denn je mehr Kindern wir helfen können, desto besser.

 

In München geht die Schere zwischen Reich und Arm weiter auseinander

Besonders von Armut betroffen sind Alleinerziehende: sie machen mehr als 40 % der armen Bevölkerung Münchens aus. Dennoch wird Kinderarmut in München bzw. ganz Bayern gerne kleingeredet...

 

Marian Offman, CSU-Stadträtin in München und Mitglied im Kinder- und Jugendhilfe-Ausschuss, brachte es bereits  2019 in einem Zeitungsinterview  auf den Punkt: "Ein großes Problem ist die Kinderarmut in München. Sie verschlimmert sich."

 

So zeigt der jüngste Armutsbericht Münchens: 1.600 Kinder leben in "akuter Wohnungslosigkeit" und 22.000 kommen aus Familien mit Hartz-IV-Bezug.

Gegen Kinderarmut in Münchennull

» Helfen Sie aktiv mit!

Bedürftige Kinder in München erleben im Frühstücksklub Hasenbergl, was Gemeinschaft, soziales Miteinander und emotionale Sicherheit bedeuten.

 

Darüber hinaus lernen sie so automatisch, dass ein gesundes Frühstück mit Obst und Gemüse für einen guten Start in den Tag unverzichtbar ist. 

 

Jetzt Mitmachen & bedürftigen Kids in München helfen!

 

Mit Ihrer Spende helfen Sie  uns, mehr  Schülern an der Grundschule Ittlingerstraße einen gesunden Start in den Tag zu ermöglichen. Bitte unterstützen Sie unser Kinderhilfsprojekt in München - jeder Beitrag ist eine wertvolle Hilfe.

Partner des Frühstücksklubs München:

  • Seit Jahren engagiert sich die Galeria Kaufhof am Stachus in München für Kinder sozial schwächer gestellter Familien mit verschiedenen Aktionen, bspw. zum Schulanfang oder zu Weihnachten.

  • Seit 2014 unterstützen die Mitarbeiter der Firma Gienger München mit diversen Spendenaktionen den Münchner Frühstücksklub - wir sagen Danke!

  • Die Edenred-Mitarbeiter verkaufen jedes Jahr vor Weihnachten selbstgemachte Plätzchen auf dem Campus der neuen Balan und spenden den großzügig aufgerundeten Verkaufserlös an den Frühstücksklub, herzlichen Dank!

  • Die Granny Socks spenden seit Jahren den Erlösen aus den Verkäufen ihrer selbstgestrickten Socken und Accessoires, vielen Dank dafür!

Aktuelles über unseren Frühstücksklub per Mail erhalten

* Pflichtfelder