Kinderarmut Deutschland

Gibt es Hunger in Deutschland? Leider ja, arme Kinder frühstücken selten oder nie.

Wir wollen Kinder aus sozial schwachen Verhältnissen in Deutschland helfen, mit Ihrer Unterstützung:
Schon mit 1,50 € wird täglich ein Kind satt- gemeinsam können wir viel erreichen!

Kinder in Deutschland unterstützen

Was bedeutet Armut in Deutschland? Gibt es wirklich Kinderarmut im reichen Deutschland? Leider ja, auch wenn man es nicht auf den ersten Blick sieht!

Wir kämpfen gegen Kinderarmut und wollen, dass sie dem Teufelskreis entkommen und eine Chance auf ein selbstbestimmtes Leben haben - Ihre Spende für Kinder in Not kommt an!

Ursachen für Armut in Deutschland: Immer mehr Menschen geraten unverschuldet in die Armutsfalle, am häufigsten trifft es getrennt lebende Frauen: Rund 2,3 Millionen Kinder in Deutschland wachsen bei Alleinerziehenden auf - davon knapp 90 Prozent bei der Mutter. Fast die Hälfte dieser Kinder lebt von Hartz IV. In vielen Familien reichen selbst zwei Jobs nicht aus, um ohne staatliche Unterstützung auszukommen, Tendenz steigend.

Kinderarmut in Deutschland 2018

Es gibt dringenden Handlungsbedarf: Die armut in Deutschland ist auf einen Hochststand angesteigen und die betroffenen Kinder können nicht auf Entscheidungen der Politiker warten. Für sie bedeutet Armut, dauerhaft von der Gesellschaft ausgeschlossen zu sein.
Wir wollen jedem Kind, zumindest in der Schule, eine faire Chance geben. Die Frühstücksklubs leisten einen wertvollen Beitrag hierzu- mit Ihrer Unterstützung!

Das Geld, das ein Frühstücksklub kostet, ist eine gesellschaftliche Investition. Denn eine gesunde Ernährung wirkt sich nicht nur positiv auf die schulischen Leistungen der Kinder aus. Wer in Armut aufwächst, hat später mehr gesundheitliche Probleme, benötigt häufiger einen Arzt oder psychologische Hilfe. Die Kosten tragen wir alle - und sie sind um ein Vielfaches höher als eine gesunde Ernährung.

 

Organisation gegen Kinderarmut:

Die Deutsche Lebensbrücke handelt. Schon ab 1,50 € können Sie mithelfen. Für 1,50 € bekommt ein Kind ein gesundes Frühstück oder Mittagessen.

Die Deutsche Lebensbrücke gehört seit fast 30 Jahren zu den Kinderhilfsorganisationen die schnell und unbürokratisch Hilfe leistet. Insgesamt benötigen wir Lebensmittel und Getränke an durchschnittlich 189 Schultagen im Jahr. Für 40 Kinder ergibt das ca. 12.000 €. Hinzu kommen die Kosten für Organisation und Zubereitung (Honorarkraft) - etwa 5.000 € im Jahr. Alles in allem ca. 17.000 € jährlich oder 1.400 € monatlich für einen kompletten Frühstücksklub. Da hilft jeder Euro!

Geben wir sozial schwachen Kindern eine echte Chance, die Anforderungen des Alltags zu meistern:
Fangen wir mit einem ausgewogenen Frühstück an. Helfen Sie uns mit Ihrer Spende für unsere Frühstücksklubs.




Das Startup DIPSTER unterstützt mit 1 Euro pro verkaufter Dose unsere Projekte gegen Kinderarmut: Frühstücksklub, Mittagstisch, Kochklub.

 

Interview mit DIPSTER-Gründer Tom Willig anschauen



"Menschen, die spenden, mögen Kinder und haben ein gutes Herz", sagen Anne und Flora.