Blick in die Zukunft

Sie schaut skeptisch: wird Arya jemals wie Ihre Schwester Luca auf zwei gleich langen Beinen stehen können? Das Zwillings-Mädchen kam mit diversen Fehlbildungen und einem verkürzten Bein zur Welt. Nur mehrere teure OPs durch einen amerikanischen Spezialisten können ihr helfen...

"Super Hipp" und "Super Knee" gut überstanden

Den großen Eingriff an Knie und Hüfte durch den US-Spezialisten hat die kleine Maus ganz tapfer weggesteckt: Am 18. September 2017 wuden Hüfte, Becken, sowie die Sehnen und Muskeln gerade gestellt, damit sie "normal" wachsen. Arya muss jetzt 6 Wochen in einem Gipsbett liegen, damit auch nichts verrutscht und alles schöne heilen kann. Im Janaur 2019 wird die erste Beinverlängerungs-OP in den USA stattfinden!

 

Aryas Geschichte:

Was kann es schöneres geben für zwei Menschen die sich lieben und eine Familie gründen wollen als ein positiver Schwangerschaftstest? Das Glück schien vollkommen, als sie erfahren, dass sie Zwillinge erwarten. Doch auf den Freudentaumel folgte der Sturz ins Bodenlose: Schon während der Schwangerschaft stellten die Ärzte schwere Fehlbildungen bei einem Embryo fest- wie sollte es nun weiter gehen, zwei Kinder und eines davon behindert?

 

 

Es gibt nur eine Hoffnung für den Zwilling

Nach zahllosen Arztbesuchen und Fehldiagnosen lautet für die Eltern die traurige Gewissheit: die einzige Hoffnung für Arya ist eine Operation durch den  weltweit führenden Spezialisten für Beinverlängerungen und Korrektur der Extremitäten: Dr. Paley aus den USA.
Alle Kinder die er bisher mit der eigens von ihm entwickelten Methode operiert hat, konnten im Teenageralter auf zwei gleich langen Beinen stehen -und natürlich wünschen sich Aryas Eltern nichts sehnlicher für ihr kleines Mädchen als das! 

 

Eine Behandlung durch erfahrenen Chirurgen aus Amerika, wird leider von den Kassen nicht bezahlt. Die Kosten belaufen sich mindestens auf ca. 50.000 Euro für den Eingriff und die Anfertigung der individuellen Materialien. Eine Summe die eine Familie nicht aus eigener Kraft aufbringen kann. Daher bitten wir Sie um Ihre Unterstützung!

Was ist das PFFD-Syndrom?

PFFD steht für Proximal Femoral Focal Deficiency (proximaler fokaler Femurdefekt). Es handelt sich dabei um eine angeborene Fehlbildung die ein weites Spektrum von Defekten im Bereich des Oberschenkels umfasst, das Hüftgelenk ist in den meisten Fällen ebenfalls unterentwickelt. Es wird zwischen 4 Typen unterschieden, bei Arya handelt es sich um Typ B (siehe Grafik).

Arya wird Anfang 2019 in den USA von Dr. Paley zum zweiten Mal operiert.

Wir drücken ihr ganz fest die Daumen.

Hilfe für Arya!

 

Wir bitten Sie von Herzen,
mit Ihrer Spende

einen Teil ihrer Behandlung zu finanzieren.

Vielen Dank!