Lisa hat einen bösartigen Tumor

Die kleine Lisa aus Russland hat einen bösartigen Tumor im Ohr. Sie braucht ganz dringend eine Krebsbehandlung, sonst sind die Überlebenschancen sehr schlecht. Sie wird in München an der Uni-Klinik behandelt. Bitte helfen Sie mit Ihrer Spende dieses kleine Menschenleben zu retten ...

Lisa aus Saransk möchte leben!

Lisa, ist 3 1/2 Jahre alt und vor ein paar Wochen hat man einen bösartigen Tumor in ihrem Gehörgang festgestellt. In Russland wurde sie immer auf ein Mittelohrentzündung behandelt. Selbst als keine Antibiotika halfen, dachte man sie hätte einen Polyp im Ohr.

 

Erst in Deutschland hat man Gewebeproben genommen und das Ergebnis ist erschütternd: ein embryonales Rabdomyosarkom, das ist ein  sehr seltener und bösartiger Tumor. Er wird meist mit einer kombinierten Chemo- und Strahlentherapie behandelt, dazu müssen wir aber erst die letzten Untersuchungen hier an der Münchner Uniklinik abwarten. Das wird für das kleine zarte Mädchen eine harte Zeit werden, aber die Behandlungsprognosen sind sehr gut für ein Kind in ihrem Alter!

 

Der unsichtbare Tod

Liza kommt aus Saransk, einer Stadt in Russland, in der sehr viel atomarer Müll gelagert wurde, auch noch aus Tschernobyl. In Liza's Familie gab es schon mehr Krebserkrankungen, wir konnten z.B. auch ihrem Onkel, Vlad erfolgreich bei der Behandlung seines Knochenkrebs helfen.

 

Nun brauchen wir dringend Hilfe für die kleine Lisa, denn die Behandlung dauert einige Zeit und ist sehr teuer, über 100.000.  Euro. Aber für den ersten Behandlungzyklus reichen ca. 30 Tausend Euro und die müssen wir jetzt so schnell wie möglich zusammen bringen.

 

Liza's Mutter Olga bittet Sie inständigst: Helfen Sie meinem kleinen Mädchen, damit es eine faire Chance zum Überleben bekommt. Jeder Euro hilft, danke!


Liza & ihre Mutter Olga bei der ersten Untersuchung in der HNO Abteilung im Klinikum MÜnchen Großhadern.