Komplizierter Herzfehler

Sommer 2011 - der erste Eingriff verlief erfolgreich. Doch nur eine weitere Herzoperation wird Veras Leben auf Dauer retten. Sie braucht eine neue Herzklappe und wir benötigen dazu Ihre Unterstützung! Jeder Euro hilft, danke dass Sie Vera unterstützen.

 

Vera hat einen hochkomplizierten Herzfehlernull

» Die Geschichte unseres mutigen Herzkindes aus Odessa

 

Vera musste seit dem 1. Tag um ihr Leben kämpfen

Vera aus dem russischen Odessa wurde 2009 mit einem dreifachen Herzfehler geboren. Ihre ersten Tage verbrachte sie auf der Intensivstation. Und auch die weiteren Lebensjahre sollten für das kleine Mädchen schwer werden.  2011 erhielt sie am Herzzentrum Berlin die lebenswichtige OP.

 

Ich möchte dass Vladimir es schafft und spende gern!

 

Vera geht es seitdem viel besser. Doch ein weiterer Eingriff ist erforderlich, um zeitnah ihre Herzklappe zu ersetzen. Nur so ist sicher, dass sie ein fast normales Leben führen kann.

 

Bitte helfen Sie der kleinen Vera mit Ihrer Spende.

Veras sehr schwerer Herzfehler

Vera kam mit einem dreifachen komplizierten Herzfehler zur Welt: Die Arterien waren vertauscht, sie litt an einem Loch in der Herzscheidewand und einer extremen Verengung der Herzkammer.

 

Ihr Körper wurde nicht ausreichend mit Sauerstoff versorgt.

 

Der Geburtsfehler ist so schlimm, dass Vera kurz nach der Geburt bereits eine erleichternde Herz-OP brauchte, um zu überleben.

 

Allerdings brauchte es in den weiteren Jahren erneut komplexe und schwierige Herz-Op. Denn wenn der Herzfehler frühzeitig korrigiert wird, kann das Kind nach dem Eingriff, ein fast normales Leben führen.

 

Inzwischen hat Vera mehrere anstrengende OPs hinter sich, bleibt aber auf regelmäßige Kontrollen in Deutschland angewiesen.

 

Wir sammeln immer noch Spenden für die kleine Familie und bitten Sie um Ihre Mithilfe in Form einer persönlichen Spende.

Unterstützen Sie Vera – Klicken Sie aufs Spendenherz »

Nach 10 Jahren Kinderwunsch kommt der kleine Engel Vera

Die kleine Familie lebt in Odessa, einer Hafenstadt am Schwarzen Meer im Süden der Ukraine. Veras Eltern wünschten sich zehn Jahre lang vergeblich ein Kind.

 

Sie gaben die Hoffnung nie auf und kämpften tapfer gegen ihr Schicksal an: Endlose Fahrten zu Ärzten, viele schmerzhafte Verfahren und nervenaufreibende Hormonbehandlungen - alles in der Hoffnung, bald ein Kind in den Armen zu halten.

 

Als die junge Frau endlich schwanger war, schien das Glück perfekt. Die Eltern fieberten der Geburt ihres kleinen Engels entgegen.

 

Nach der Geburt dann der Schock: Ihr lang ersehntes Wunschbaby wurde mit einem komplizierten, dreifachen Herzfehler geboren.

 

Schnell wurde klar: In ihrer Heimat gab es keine Hilfe für ihren kleinen Engel.

Veras Eltern waren verzweifelt

Veras Mutter war verzweifelt: "Gott schuf ein Wunder, indem er uns ein Kind gab, doch dann schickte er uns die Prüfung, die Eltern eines behinderten Kindes zu sein."

 

Für die jungen Eltern stand fest: wir wollen die Prüfung annehmen und Vera helfen.  Nur wie?

 

Veras lebensrettender Eingriff an einer internationalen Klinik würde mehr kosten, als die Mutter als Klavierlehrerin und der Vater als Seemann je aufbringen könnten.

 

Veras Weg zur Heilung

Das Einkommen von Veras Eltern reicht knapp für ein bescheidenes Leben in Odessa. Veras lebensrettender Eingriff würde 31.155 Euro kosten - eine Summe, die Veras Eltern nicht aus eigener Kraft aufbringen konnten.

 

Dank Spenden konnte Vera gerettet werden

2011 riefen wir für Veras Familie eine Spendenaktion ins Leben und konnten Veras Familie so gemeinsam unterstützen.

 

Das kleine Herz des Mädchens aus Odessa konnte gerettet werden: Am Deutschen Herzzentrum Berlin wurde noch im selben Jahr bei Vera der sogenannte "Truncal Switch" durchgeführt - unter anderem eine Transposition der Arterien.

 

Seitdem kann Vera ein fast normales Mädchen sein.

 

Relativ zeitnah muss nun die Herzklappe des Kindes ersetzt werden. Auch hierfür ist die Familie auf unsere Mithlfe angewiesen.

 

 

 

Ich möchte dass Vladimir es schafft und spende gern!

Bitte unterstützen Sie Vera weiterhin – Klicken Sie aufs Spendenherz »

 

 

Aktuelles per E-Mail erfahren

* Pflichtfelder