Welche Kinder in der Corona-Krise besonders gefährdet sind

ntv Nachrichtenfernsehen, 14.04.2020

Die Angst vor innerfamiliären Kindesmißhandlungen wächst: Die Schulen sind geschlossen, bei Verdacht auf Mißbrauch können sich Schulen und Betreuungseinrichtungen nicht einschalten - die Kinder sind den überforderten Eltern wehrlos ausgeliefert - die Konzentration der Familie auf engsten Raum schürt Konfliktpotential.

Zum Artikel