Sparen und Spaß haben

Geringverdiener können sich selbst einfachste Dinge, wie Ausflüge, zunehmend nicht mehr leisten. Um die Familien zu unterstützen, sammeln wir Tipps die helfen Geld zu sparen und bei denen Kinder und Eltern im Alltag und in der Freizeit trotzdem Spaß haben!

Freizeit und Ferien

 

Seit 1979 können Münchner Schulkinder im Turnus von zwei Jahren in der Spielstadt sein: Mini-München findet heuer zum 18. Mal statt und dauert vom 1. bis 19. August 2016. Die Spielstadt ist in der Zenith-Halle, dem benachbarten „Kesselhaus“, dem neuen „Kohlebunker“ und auf den großen Außenflächen untergebracht.
Mini-München ist geöffnet Montag bis Freitag, täglich von 10.00–17.00 Uhr. Alle Kinder und Jugendlichen von sieben–15 Jahren können kostenlos an der Spielstadt teilnehmen.

Alle Infos zum Konzept

 

Eintritt frei in der Weltstadt mit Herz!

Ja das gibt es wirklich, hier finden Sie die Münchner Freizeittipps zum Nulltarif: kostenlose Konzerte, Festivals, Sportangebote, ungewöhnliche Spaziergänge - entdecken Sie, dass Freizeit nicht teuer sein muss!

 

München kostenlos

 

Die freie Journalistin Hester kommt aus Holland, lebt aber seit einigen Jahren mit ihrem Mann und Kindern in der bayrischen Landeshauptstadt. Sie hat viele tolle Tipps, wie man München "spielend und kostenlos" erleben kann, von Spielplätzen über Picknicklocations bis hin zu Ausstellungen und Badeseen.

 

freieleben.net

 

 

 

Im Kindertheater lachen, einem Konzert lauschen, Zirkusartisten bestaunen? Das erleben (leider) nicht alle Kinder. Kulturkinder macht ein solches Erlebnis auch für diejenigen möglich, die kein Geld haben!

Wer von der Förderung profitiert und wie man sich anmelden kann, erfahrne Sie hier:

 

Kulturkinder München

 

Eine Liste mit allen Spielplätzen der Stadt München und weitere Infos zu "Spielen in der Stadt", finden Sie hier auf einen Blick


Übersicht der Spielplätze


Spielen in der Stadt

 

Auf dem offiziellen Kinderprotal der Landeshauptstadt gibt es viele wertvolle Tipps und Hinweise. Der Veranstaltungskalender enthält Mitmachaktionen und Events speziell für Kinder. Einfach immer mal wieder vorbeisurfen und schauen, ob was für euch dabei ist.

Wer mag, kann sich hier auch eine Geschichte vorlesen lassen!

 

POMKI Portal

 

Alle die sich gern an der Isar aufhalten, können hier Spielenachmittage genießen.

Bei schönem Wetter stehen im Sommer an jedem Sonntag von 14:30 bis 18:00 Uhr Spiel und Spaß auf dem Programm:

Auf der Wittelsbacher Brücke werden außergewöhnliche Trendspiele wie Klettendart, Frisbeegolf, Slacklining, Rola Bola und Pois angeboten, ihr könnt euch beim Schifferl-Wettrennen behaupten oder aus natürlichen Ressourcen kreative neue Spielideen entwickeln.

Die Spiel-Stunden an der Isar stehen unter dem Motto „Weniger ist mehr“. Mit spannenden Experimenten und Basteleien aus Lehm oder Stein entdecken alle gemeinsam die Natur neu und schärfen z.B. auf dem Blindenpfad ihre Sinne.

 

 

 

 

Ganzjährig geöffnet und kostenfrei: Wildschweinfütterung, Walderlebnispfad, Ausstellungspavillion und viel mehr...

Programm in den Sommerferien, ab Dienstag, 02. August, 9.30-16.30h

Ferienprogramm: Waldtheater Theater spielen im Wald – das Theaterstück wird von dir zusammen mit den anderen Teilnehmern geschrieben. Die Ideen holen wir uns von den Bäumen, indem wir sie beschnuppern, befühlen und hinter ihre Geheimnisse kommen. Wir holen die Ideen auch von ihren Freunden, den Pilzen, Tieren und Menschen. Zur Aufführung bringen wir es um 16.00 Uhr, gerne mit Gästen von Euch. Mit Anmeldung!

Teilnehmerbeitrag: 21 € mit /26 € ohne Ferienpass. Für Kinder von 8-12 Jahre 

>Zur Webseite

 

Ein toller Ausflug für Familien, Schulklassen, Hortgruppen und Naturliebhaber. Im Umweltgartenverein Neubiberg gibt es viel zu erleben und zu sehen: Tiere auf der Weide, Kleintiergehege, Gewächshaus, Gewürzkräutergarten, Bienenhaus, Teichanlage und vieles mehr.
Alles zum Nulltarif!


>Zum Umweltgartenverein

 

BMW WELT
Der Eintritt ist immer kostenlos (Ausnahme Sonderveranstaltungen) und BMW bietet täglich richtige Highlights für seine Besucher.
Für Kinder gibt es spezielle Angebote wie Betreuung, Clowns und den sogenannten "Junior Campus".

 

>Zur BMW Welt Seite

 

ZIRKUS SIMSALA

betreute Zirkusworkshops auf dem Gelände des Münchner-Kindl-Heimes, Oberbibergerstr. 45, Harlaching
+ Außenprogramm “Ganz Spontan”, offen für alle, auf der Waldwiese am Perlacher Forst.

Termine:
15.08. - 20.08.2016 und 22.08. - 27.08.2016
 

1. Galavorstellung Samstag 20.08.2016
2. Galavorstellung Samstag 27.08.2016

jeweils im Zirkuszelt auf dem Festgelände.

Kartenverkauf auf München Ticket

Alle Info’s auch im offiziellen Flyer des Stadtjugendamtes

 

ZIRKUS "TRAU DICH"
Auch während der Schulzeit finden jeden Mittwoch kostenlose Übungsstunden für Kinder des Zirkus "Trau dich" statt. Dort können alle Kinder kleine Artisten sein.Im Gemeindesaal der Münchner St.Matthäus-Kirche treffen sich die Kids und es kann jederzeit eingestiegen werden.
Von 15-16Uhr für 5-8 jährige, von 16:30-18Uhr für 8-15 jährige.

>Zur Webseite

 

Vor allem bei schönem Wetter ist die Ruderregattastrecke ein beliebtes Ausflugsziel zum Sonne tanken und Sport treiben an und im Wasser.

Das am nördlichen Rand der Münchner Schotterebene gelegene Areal befindet sich im Dachauer Moos zwischen Karlsfeld und Oberschleißheim. Ein Teil des Sees liegt auf Münchner Stadtgebiet im Stadtteil Feldmoching- super mit dem Fahrrad oder den Blades zu erreichen. Die Anlage mit asphaltiertem Rundumweg ist toll zum Rollerbladen, Laufen, Fahrradfahren und gleich nebenan ist der Regatta-Park-See zum Baden, keine Kosten...

>Seite Regatta München e.V.

 

Einen Ausflug wert ist der Besucherpark des Flughafens München. Hier gibt es historische Flugzeuge zu besichtigen, einen Spielplatz für Kinder und für 1,- pro Person die Möglichkeit bei Starts und Landungen vom Besucherhügel aus zuzusehen.

Außerdem gibt es die Möglichkeit an Flughafentouren teilzunehmen. Diese sind teils kostenfrei teilweise jedoch recht teuer, leider.
Die Anreise muss ebenso bedacht werden, so ist dieser Tipp leider nicht ganz billig wenn man von München aus anreisen muss. Eher etwas für Anwohner der umliegenden Gemeinden. Informieren unter: >Besucherpark Webseite

 

Das Kultikids Gelände im Kunstpark Ost bringt bei jedem Wetter viel Spaß für Kinder. Die ganze Woche finden verschiedenste Kurse und Happenings statt. Fr, Sa und So gibt es dann den offenen Spielbetrieb. Im Gelände gibt es Indoor-Spielplatz, einen Außenbereich, Hüpfburg, Kletterwand, verschiedenste Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten.

Der Eintritt ist nicht umsonst, aber recht günstig. Auch die Getränkepreise sind fair. Teilweise sind die Kurse kostenlos, wie bspw. der Kinderchor.

>Kulti-Kids Webseite

 

Nicht nur gut für die Umwelt und die Gesundheit, sondern auch für den Geldbeutel: Der (Schul-)Bus mit Füßen. Dieses Angebot gibt es bereits an vielen Schulen. Wenn ihre Schule noch nicht mitmacht, regen sie dies doch für das kommende Schuljahr bei der Schulleitung oder dem Elternrat: Die Kinder werden zuhause abgeholt und gehen gemeinsam zur Schule.

>Mehr Informationen

 

FEUERWEHR MÜNCHEN
Einer der beliebtesten Berufswünsche überhaupt bei Kindern: Feuerwehrmann bzw. -frau werden.

Einmal im Jahr öffnen in München die Feuerwachen ihre Pforten zum Tag der offenen Tür. Für die ganze Familie ein tolles Erlebnis.

Das Programm unterscheidet sich von Wache zu Wache! Der Tag wird auf der Webseite bekannt gegeben, deren Link sich leider immer ändert, einfach google fragen!

 

Ferienprogramm 2016

Im Auftrag des Stadtjugendamts startete der FEIERWERK e.V. mit einem Wohnwagen Mitte 2010 einen mobilen Treffpunkt für Groß und Klein. Das Projekt befindet sich in der Colmarer Straße / Ecke Rupert-Mayer-Straße. Hier wird an drei Nachmittagen in der Woche Kreativprogramm angeboten! Nicht nur anschauen, sondern mitmachen und bei der Gestaltung aktiv mitwirken.

Termine (durchgehend, außer an Feiertagen!):
Kinder (6 - 11 Jahre): Jeden Donnerstag, 15 bis 18 Uhr
Jugendliche (12 - 18 Jahre): Jeden Freitag, 15 bis 18 Uhr
Familien (Alle Altersstufen): Jeden Sonntag, 15 bis 18 Uhr

 

Toll als Geschenk, für die Autofahrt, fürs Kinderzimmer oder für den Abend auf dem Sofa. Auf www.vorleser.net kann man sich zahlreiche Hörbücher herunterladen, völlig umsonst.

Schule

 

Nicht jede Anschaffung ist notwendig oder -bereits vor Schulbeginn- sinnvoll. In der Regel erhalten die Kinder in der ersten Schulwoche eine Liste mit allen erforderlichen Materialien wie Hefte, Umschläge etc. Wer vorher einkaufen geht, kauft eventuell etwas unnötiges oder das Falsche, denn meist müssen ganz bestimmte Stifte und Materialien angeschafft werden.

Kaufen Sie lieber weniger, dafür qualitativ hochwertige Sachen: Ein Radiergummi in Mausform ist zwar schön, aber nicht praktikabel. Ein bekanntes Film- oder Tierlogo muss immer von den Herstellern mit Lizenzgebühren bezahlt werden und das wird auf den Preis aufgeschlagen oder es wird an der Qualität gespart.

Einen festen Arbeitsplatz sollte jedes Kind haben, doch vielleicht muss es noch kein eigener Schreibtisch sein. Viele Kinder machen anfangs ihre Hausaufgaben lieber bei Mama am Küchentisch. Daher kann diese Anschaffung noch warten, ein Höhenverstellbarer Schreibtisch ist praktisch da die Kids schnell aus den Möbeln rauswachsen. 

 

Wenn Verwandte dem Kind etwas schenken möchten, können Sie etwas von der Liste nennen oder anbieten gemeinschaftlich den Schulranzen zu kaufen- so sparen sich schon mal den teuersten Posten. Auch Federmäppchen und Malkästen bieten sich als Geschenk an. 

 

Eine Schultüte ist Pflicht, günstiger und schöner ist sie, wenn man sie selbst bastelt. Eine Anleitung gibt es hier: www.basteln-gestalten.de/schultuete-basteln 


Füllen Sie die Schultüte nicht zu schwer, der Schulanfänger muss sie ja noch tragen können. Der Inhalt richtet sich nach dem eigene Geldbeutel. Tipp: Damit die Spitze der Schultüte nicht abbricht, einfach zum Verstärken einen Bleistift und etwas zusammengeknülltes Zeitungspapier unten in die Schultüte geben. Danach am besten ein etwas größeres Geschenk (z.B. eine Tüte Popkorn oder ein Plüschtier) einfüllen. Damit die Schultüte schön prall ist, können sie oben einen Ball oder einen gefüllten Luftballon hineinstecken.

Die Kinder freuen sich über Süßigkeiten, aber auch über Schulutensilien z.B. eine schöne Trinkflasche, eine neue Brotdose, ein Radiergummi, Schlampermäppchen oder ein Lineal.  

Viele günstige Angebote bieten die Discounter jeweils ab Mitte August an.

 

Die Stiftung Warentest rückt das Thema Sicherheit beim Schulranzenkauf ins Zentrum und weist auf reichlich vorhandene Leuchtstreifen und Reflektoren hin. Zudem sollte ein guter Schulranzen optimal am Körper anliegen und keinesfalls drücken oder scheuern. Das ist bei den Qualitätsprodukten meist der Fall. Um den Rücken zu schonen, braucht Ihr Kind zur Einschulung einen festen Schulranzen, keinen Rucksack. Gehen sie gemeinsam zum Schulranzenkauf, dann kann das Kind ihn anprobieren. Es gibt in Deutschland eine DIN-Norm 58124 für Schulranzen, diese sollte auf jeden Fall vorhanden sein. Für Online-Käufe ruhig einmal im Geschäft verschiedene Ranzen probieren, dann weiß man was man bestellen kann und was nicht.

Achten Sie beim Einkauf nicht nur auf das Design, sondern vor allem darauf, dass die Oberkante des Ranzens mit der Schulterhöhe Ihres Kindes abschließt und dass die Gurte sich leicht verstellen lassen. Viele Kinder haben schon früh Haltungsschäden und Rückenprobleme, weil der Ranzen zu schwer ist. Es sollte nicht mehr als zehn Prozent des Körpergewichts betragen!

Ganz gut sparen kann man bei Aktionen vor Schulbeginn: Bei den Discountern oder auf  meinestadt.de (Stichwort Schulranzen eingeben) gibt es verschiedene Angebote.

 

Ein Federmäppchen ist praktisch und spart Geld, denn ein aufgeräumtes Federmäppchen erleichtert dem Schüler das Suchen und das Ordnung halten- so geht weniger verloren.

Ein Etui (auch Schlampermäppchen genannt) ist eine gute Ergänzung für größere Utensilien wie Spitzer, Lineal, Klebestift oder ähnliches. 


Federmäpchen und Etui sind oft als Sets erhältlich, zusammen mit Schulranzen und Sportsäckchen.

 

Besonders bei den Mal-, Zeichen- und Bastelutensilien sollte man nichts auf Vorrat kaufen, sondern erst wenn klar ist, was die Kinder brauchen. Oft werden von der LehrerInnen bestimmte Farben oder Marken gewünscht, so kann man Doppelkäufe vermeiden.

Als Malerkittel tut es übrigens auch ein altes T-Shirt oder Hemd, das man verkehrt herum anzieht.

 

Turn-, Brust und Geldbeutel gibt es ebenfalls oft im Set oder als Teil eines großen Sets mit Ranzen. 

Da Turnbeutel häufig vergessen oder verloren werden, lohnt sich die ausführliche Beschriftung mit Name, Telefonnummer und/oder Adresse. Dies gilt auch für alle Inhalte wie Sporthose, Sportshirt, Schuhe etc.

 

Eine Brotbox und eine Trinkflasche sind kostengünstig und umweltfreundlich.

So haben die Schulkinder stets eine gesunde und nährstoffreiche Mahlzeit dabei, um den Anforderungen des Schulalltags angemessen begegnen zu können.

Das Kind braucht dann kein extra Geld um sich in der Schule etwas zu kaufen. Das ist nicht nur teuer, sondern meist auch ungesund.

 

Sozialbürgerhaus
Anträge auf Zuschüsse rechtzeitig stellen

Ob Zuschüsse für Mittagessen, persönlichen Schulbedarf oder die Übernahme von Klassenfahrtkosten: Seit Jahren werden Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus Familien mit geringem Einkommen mit sozialen Leistungen und Angeboten für Kinder vom Sozialamt unterstützt.

Es gibt einen Rechtsanspruch für bedürftige Kinder, diese Leistungen nennen sich "Leistungen für Bildung und Teilhabe".

Am häufigsten werden Zuschüsse für gemeinschaftliches Mittagessen und für Schulbedarf beantragt, aber auch für Teilhabeangebote wie etwa Mitgliedsbeiträge für Sportvereine und Ausflüge von Schulen oder Kindergärten sind sie möglich. Besonders im Bereich der Lernförderung ist noch großes Potential vorhanden. Hier könnten deutlich mehr Anträge gestellt werden, trägt doch diese Hilfe direkt zur Verbesserung der schulischen Leistungen bei und erhöht die Chancen auf einen guten Berufsstart.

Hilfe gibt es im Sozialamt und für Familien auch im Jobcenter

Das Sozialamt rät anspruchsberechtigten Eltern sich beim Sozialamt beraten zu lassen. Alle, die bereits Leistungen für Bildung und Teilhabe erhalten, sollten ihre neuen Anträge für das kommende Schuljahr gestellt haben. Das Antragsformular findet man auf der jeweiligen Homepage der Stadt. Für Familien können auch Jobcenter zuständig sein. Anträge werden auf Wunsch auch per Post zugeschickt.

Zuschüsse für folgenden Bedarf

Leistungen können beantragt werden für:ein- bzw. mehrtägige Fahrten der Schule oder der Kindertageseinrichtung, Leistungen für den persönlichen Schulbedarf sowie für Schülerbeförderung. Zudem ist die Übernahme der Kosten für Nachhilfeunterricht möglich sowie die Bezuschussung des Mittagessens in der Schule oder in der Kindertageseinrichtung. Darüber hinaus können 10 Euro monatlich für Vereinsbeiträge, Unterricht in künstlerischen Fächern oder für die Teilnahme an Freizeiten bewilligt werden. 


Anspruchsberechtigt sind nicht nur Kinder, deren Eltern "Hartz IV" beziehen, sondern auch Empfänger von Sozialhilfe, Wohngeld, Kinderzuschlag oder Empfänger von Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz. Ebenso Familien, deren Einkommen knapp über dem Bedarfssatz der Sozialhilfe oder Grundsicherung liegt, haben unter gewissen Voraussetzungen Anspruch auf Leistungen für Bildung und Teilhabe.

In München gibt es 12 Sozialbürgerhäuser. Alle Adressen unter diesem Link

Seite über "Bildung und Teilhabe" der Stadt München


Caritas:
Von der Caritas kann man eine individuelle Bezuschussung für den Schulstart bekommen. Die Höhe wird von Fall zu Fall eigens nach den Bedürfnissen der Familie festgelegt und ist prinzipiell für jeden Hilfebedürftigen gedacht. Aktuelle Adressen gibt es hier

 

Vor allem bei großen Posten wie Schulranzen oder Schreibtisch kann es sich durchaus lohnen keine Neuware zu kaufen. Es gibt spezialisierte Second-Hand-Shops, meist auch im Bereich Kinder- und Schulbedarf. Auch auf Flohmärkten oder in Kleinanzeigen kann man etwas finden und sparen. Die Sachen sind oft in sehr gutem, neuwertigem Zustand. Das Einsparpotential ist enorm. So kostet ein Marken-Ranzen nach "DIN 58124" gebraucht nur etwa 15 bis 20 Euro.

Nach kurzer Zeit ist ein Schulranzen sowieso wieder "out" und die Kinder möchten einen anderen. Da ist man dann froh, dass man nicht den teuersten gekauft hat.

Zuhause

 

Jeden Tag werden Tonnen an Lebensmittel weggeworfen und bares Geld vernichtet. Das muss nicht sein!

Wer beim Einkauf auf das Haltbarkeitsdatum achtet, kann dies vermeiden.Häufig liegen die Waren mit kurzem Fälligkeitsdatum vorne, diese sollte man nur dann kaufen, wenn man sie bald verzehren möchte. Wer auf Nummer sicher gehen will greift zu Waren mit einer längeren Haltbarkeit, die oft weiter hinten im Regal liegen.

Viele Supermärkte bieten täglich Lebensmitteln an, deren Ablaufdatum kurz bevorsteht, das hilft beim Sparen. 

Hier ein paar Tipps zur Verlängerung der Haltbarkeit bei Obst und Gemüse:

1. Legen Sie ein saugstarkes Tuch unten ins Gemüsefach. Das saugt die Feuchtigkeit auf, so bleiben Obst & Gemüse länger frisch.

2. Platzieren Sie Verderbliches vorne sichtbar im Kühlschrank, dann vergessen Sie nicht, es zu verwenden.

3. Damit Brot länger weich bleibt, legen Sie einen Apfel mit in den Brotkasten, dessen Feuchtigkeit verhindert das Hartwerden.

Ein Lebensmittel das das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten hat, muss nicht sofort weg geworfen werden. Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist lediglich ein Richtwert, eine eingehende Prüfung der Lebensmittel vermeidet unnötige Geldverschwendung.
Genauere Infos gibt es bei den Verbraucherzentralen.

 

Es klingt ein wenig altmodisch, aber die effektivste Art das eigene Konsumverhalten zu beobachten und zu verbessern, ist das Führen eines Haushaltsbuchs. Schon das Notieren von Ein- und Ausgaben sorgt dafür, dass man bewusster einkauft.

Das Heft sollte immer in Reichweite aufbewahrt werden, um eine kontinuierliche Dokumentation zu gewährleisten.

Für eine bessere Übersicht empfiehlt es sich, für jeden Monat eine Doppelseite anzulegen. Feste Ausgaben und Einnahmen, die am Jahres-oder Monatsanfang bereits feststehen, kann man vortragen. Eine Spalte für Einnahmen, eine für Ausgaben anlegen und dann jede einzelne Zahlungsbewegung mit kurzem Text im Buch erfassen. Bei der Abrechnung am Monatsende kann man z.B. die Ursachen für ein Minus suchen. Vielleicht war die eine oder andere Ausgabe gar nicht notwendig oder hätte noch aufgeschoben werden können.

Für Besitzer eines Smartphones oder eines PCs gibt es auch kostenlose Haushaltsbuch-Apps zum Download.

Und jetzt viel Erfolg beim Sparen!

 

Nicht nur gut für die Umwelt und die Kinder, sondern auch für den Geldbeutel: Der (Schul-)Bus mit Füßen. Dieses Angebot gibt es bereits an vielen Schulen. Wenn ihre Schule noch nicht mitmacht, regen sie dies doch jetzt für das kommende Schuljahr bei der Schulleitung oder dem Elternrat einmal an:

Die Kinder werden von einem Erwachsenen zuhause abgeholt und gehen gemeinsam zu Fuß zur Schule.

Mehr Informationen hier

 


Was vielen möglicherweise gar nicht bewusst ist: Kinder und Jugendliche lesen, bis zu ihrem 18. Lebensjahr, bei der Münchner Stadtbibliothek und vielen anderen Büchereien in Deutschland kostenlos. Ausweis und Ausleihe sind für mindestens zwei Wochen umsonst. Die Auswahl (vor allem am Gasteig) ist riesig, hier können die Kinder zwischen Büchern, Comics, CDs, DVDs und Brettspielen wählen.

Sommer-Leseclub für Kinder:
In den Sommerferien gibt es für Kinder von 6 bis 14 Jahren den Sommer-Leseclub mit Leseclub-Quiz, großer Schlussveranstaltung und schönen Preisen und das in fast allen Filialen der Münchner Stadtbibliothek im ganzen Stadtgebiet Münchens. Der Sommerferienleseclub ist ebenfalls kostenlos.

Mehr unter:
www.muenchner-stadtbibliothek.de

 

Auf einem Flohmarkt kann man nicht nur Schnäppchen machen. Es lässt sich auch vieles in bares Geld ummünzen, was man selbst nicht mehr braucht.

Die AWM unterstützt die Münchner Flohmärkte mit einem Portal, das alle Flohmärkte in München auflistet. Gerade die kleineren Märkte eignen sich zum Verkauf, da keine oder nur geringe Standgebühren anfallen. Super Sache! Zum Flohmarkt-Portal

Auch einen Second-hand-Führer gibt es auf den Seiten der AWM Zum Second-Hand-Führer

Speziell für Kinder- und Babysachen findet man hier die Termine

In der Halle 2 der AWM (Sachsenstr. 29, 81543 München-Giesing) kann man gut Erhaltenes (Möbel, Bücher, Hausrat, Spielsachen, Seltsames und Seltenes) günstig kaufen. Die Waren stammen von den Münchner Wertstoffhöfen. Ziel der Halle 2 ist zum einen, die Müllmenge durch die Weiterverwendung von Produkten zu reduzieren. Zum anderen ermöglicht die Halle 2, dass sich finanziell schwächer gestellte Münchnerinnen und Münchner Artikel wie Möbel oder Spielsachen leisten können. Aber auch Sammler und Schnäppchenjäger kommen bei dem täglich wechselnden Angebot auf ihre Kosten.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 10.30 - 12.30 Uhr und 15 - 18 Uhr, Samstag von 9.00 - 14.00 Uhr, Montag geschlossen.

 

Seit Anfang 2012 bewilligen Krankenkassen wieder mehr Kuren für Mütter und Väter mit Kindern. Hält der Arzt eine solche Maßnahme für sinnvoll und medizinisch notwendig, können Eltern bei ihrer Krankenkasse einen Antrag stellen.

Im Falle einer Bewilligung tragen die Krankenkassen die Kosten in voller Höhe, inkl. Anreise! Die Mütter haben nur die gesetzliche Eigenbeteiligung von zehn Euro pro Tag. Kinder fahren grundsätzlich kostenfrei. Wie das Antragsverfahren genau läuft und auch erfolgreich sein kann, finden Interessenten auf den Seiten des Müttergenesungswerkes: Zum Antrag

 

In Deutschland -gerade im süddeutschen Raum- hat das Leitungswasser eine bessere Qualität als das meiste Wasser das in Flaschen verkauft wird, denn es wird häufiger kontrolliert. Außerdem entfällt das schwere Tragen der Kisten und die Anfahrt mit dem Auto.

Sie haben auch einen tollen Spar-Tipp? Wir freuen uns über Ihre Email an: redaktion[at]lebensbruecke.de

 

 

Oops, an error occurred! Code: 201809211131020d1c21f4

Partner:

Ihre Ansprechpartnerin

Annette Hammerschmidt

"Gerne beantworte ich Ihre Fragen,

 

nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf


Tipps von der Verbraucherzentrale

Lebensmittel richtig auswählen, den Einkauf planen- das sind nur zwei von zahlreichen Tipps, die die Verbraucherzentrale zum Theme "gute Küche für wenig Geld" herausgegeben hat.