Mutter pflegt Tochter

Seit Jahrzehnten kümmert sich Petra Thielen aufopfernd um ihre Tochter Nicole, doch die Kräfte der fast 80jährigen schwinden. Die beiden bewältigen ein unfassbar trauriges Schicksal -bitte helfen Sie uns die Not von Mutter und Tochter ein wenig zu lindern.

Familienunterstützung für Petra und Nicole

Mama Petra trägt ein schweres Schicksal: Ihre Tochter Nicole leidet seit ihrem 17. Lebensjahr an einer Hauttuberkulose, für deren Ursache die Ärzte keine Erklärung und keine Therapieform finden konnten. Nicoles Zustand wurde immer schlechter und sie wurde über 10 Jahre mit hohen Dosen Cortison behandelt, bis sie schliesslich einen Schlaganfall erlitt uns kurzzeitig ins Koma fiel.

 

Nicole konnte daraufhin nicht mehr sprechen, nahm an Gewicht zu und vor allem: sie ist ein 100%iger Pflegefall. Die Behörden wollten zunächst nur die Pflegekosten in einem Heim übernehmen. Petra Thielen kämpfte für ihre Tochter und setzte die häusliche Pflege durch. Dank ihres unerschöpflichen Einsatzes kann Nicole heute wieder verhalten sprechen und konnte ihr Gewicht reduzieren. Sie ist jedoch dauerhaft rechtsseitig gelähmt und ohne ihre Mutter völlig hilflos, weshalb wir sie seit Jahren mit Ihrer Hilfe unterstützen!

 

Bitte helfen Sie Frau Thielen und Tochter Nicole mit Ihrer Spende, vielen Dank!

 


Als wir Nicole 1996 kennenlernten, litt sie am ganzen Körper unter einem agressiven Hautpilz, wieder mit undefinierbarer Ursache. Die Ärzte wollten sie erneut mit Kortison behandeln, was Nicole und ihre Mutter strikt ablehnten um keinen erneuten Schlaganfall zu riskieren. Petra Thielen beantragte statt dessen eine homöopathische Behandlung, doch keine Krankenkasse wollte die Kosten hiefür übernehmen. Petra Thiele investierte alle Ersparnisse und die Behandlung schlug sehr gut an: nach einigen Wochen kam der Hautpilz vorübergehend zum Stillstand. Die Behandlung muss jedoch regelmäßig durchgeführt werden, sonst kehrt der Pilz zurück!


Petra Thielen ist fast 80 Jahre alt, dennoch muss sie arbeiten, um ihre Tochter einigermaßen versorgen zu können. Nicole ist noch immer auf den Rollstuhl angewiesen und die meisten der naturheilkundlichen Therapien zahlt die Kasse nicht. Auch den Schwerbehinderten-Fahrdienst, den Nicole aufgrund ihrer Erkrankung in Anspruch nehmen muss, kostet im Monat zusätzlich ca. 500 Euro. Die Krankenkasse zahlt nur Fahrten zu "Krankenkassenleistungen", nicht jedoch zum Heilpraktiker oder zur Extra-Bewegungstherapie.

Nicole ist geistig völlig gesund und würde gerne häufiger etwas unternehmen- ins Kino oder in den Zoo gehen. Da jede Fahrt jedoch 100 Euro kostet, ist dies nicht möglich. Wir freuen uns über Ihre Spende für Familie Thielen!

Nicole erhält eine kleine Rente, ihre Mutter verdient gerade genug um eine behindertengerechte Wohnung bezahlen zu können. Manchmal reicht es auch für medizinische Extras, um Nicoles Leben ein wenig zu erleichtern. Geht dann aber die Waschmaschine kaputt, haben die beiden ein großes Problem.


-> ältere TV-Dokumentation über Nicole in 2 Teilen:


-> Zeitschriftenartikel zu Nicoles Schicksal:

"Ein Herz für Nicole" - Freizeit Revue 2003

Familie Thielen wird unterstützt von:


Spenden für Nicole

Aktuell soll Petra Thielen 2.000 Euro für die Zahnbehandlung ihrer Tochter sowie eine neue Brille und die Krankenfahrten bezahlen. Mit Ihrer kleinen Rente kann sie dies jedoch nicht leisten, bitte helfen Sie mit einer Spende: schon 10 Euro können viel bewirken!

Ja ich spende für Familie Thielen


Ihre Ansprechpartnerin

Marion Reif 

"Gerne beantworte ich Ihre Fragen,

 

nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf


Petra Thielen: Am Ende Ihrer Kräfte

Nach all den Jahren schwinden langsam aber sicher die Kräfte von Petra Thielen, das Alter, die intensive Pflege und der jahrelange Kampf mit Behörden und Versicherungen, zehren an Körper und Geist.


Helfen Sie uns bitte mit Ihrer Spende, Petra Thielen zu unterstützen:

mit 100 € für den Fahrdienst können wir der Familie einen wirklich schönen Tag schenken.

50 Euro kostet eine Massage, damit Nicoles Muskeln nicht verkrampfen.