Familien unverschuldet in Not

Ein tragisches Schicksal in der Familie trifft Eltern und Kinder gleichermaßen - alle leiden mit, sie tragen die Folgen und oft drohen sie an dieser Belastung zu zerbrechen. Wir lassen sozial bedürftige Familien nicht allein ...

Hilfe für Familien in Notnull

Spenden für überlastete Familien mit kranken Kindern

 

Viele Familien mit schwer kranken Kindern sind verzweifelt

Wird ein Kind schwer krank oder behindert, ist das ein unvorhergesehener Schicksalsschlag für die gesamte Familie. Die Eltern erhalten oft nicht genügend Unterstützung von den Krankenkassen für notwendige Therapien, Medikamente oder spezielle Hilfsmittel. Oft muss ein Elternteil seinen Job aufgeben, um für das Liebste da zu sein, dann ist es noch schwieriger damit zurecht zu kommen.

 

All dies bringt die Familie in eine gefährliche Notlage – sozial, emotional und psychisch – unter der vor allem die kranken Kinder leiden müssen. Mit unserem Projekt „Hilfe für Familien in Not“ möchten wir im Bereich Gesundheitshilfe Familien mit schwerkranken Kindern effektiv unterstützen.  Bitte beteiligen Sie sich mit Ihrer Spende!

 

Welche Familien und Alleinerziehende können sich an uns wenden?

Als gemeinnützige Kinder-Hilfsorganisation liegt unser Schwerpunkt auf der Gesundheitshilfe für Kinder. Das umfasst alle gesundheitlichen und medizinischen Maßnahmen, die für das Wohlergehen des betroffenen Kindes notwendig sind.

 

Konkret helfen wir bei folgenden Dingen:

  • » spezielle Therapien      » Krankenfahrten

  • » Medikamente                » medizinische Hilfsmittel

 

Wobei wir definitiv NICHT helfen können:

– Miet-Rückstände

– Geldschulden

– Ratenzahlungen

– finanzielle Notlagen

 

Checkliste zum Hilfsantrag

Bitte sehen Sie in unsere Checkliste - darin haben wir alle wichtigen Punkte aufgelistet. Zum Beispiel welche Voraussetzungen es braucht oder was genau gefördert werden kann.

Wem helfen wir?

- Familien und Alleinerziehende mit kranken Kindern

- Familien und Alleinerziehende mit pflegebedürftigen Kindern

- Familien und Alleinerziehende mit behinderten Kindern

Darum helfen wir

Überlastete Familien fallen durch alle Maschen unseres sozialen Netzes und wissen sich nicht mehr zu helfen. Oft kommt eines zum anderen, die Schicksalsschläge häufen sich und es scheint keinen Ausweg aus der schwierigen Situation zu geben.

 

Hier ist vielfältige Hilfe angesagt, die wir zusammen mit anderen Partnern ermöglichen können.

 

 

Unser Ziel:

Hilfesuchende Familien in akuter Not, die notwendigen medizinischen & therapeutischen Maßnahmen für ihr Kind zu ermöglichen.

Helfen Sie mit einem Klick aufs Spendenherz!

Was benötigen wir von betroffenen Familien, um zu helfen?

  • - Schriftliche, formlose Anfrage

  • - Angabe zur Art der Familien-Notlage

  • - Einkommens- und Eigentumsnachweise

  • - Angabe von Ort, E-Mail & Telefonnummer (zur Rückmeldung)

 

Sie sind hilfsbedürftig?

Bitte wenden Sie sich direkt an Ihre persönliche Ansprechpartnerin  Petra Windisch de Lates

 

"Als Deutsche Lebensbrücke kämpfen wir dafür, dass Familien und Kinder ein menschenwürdiges Leben führen können. Dafür bauen wir Brücken und finden Wege. Wir möchten, dass diese Familien mit unserer Hilfe ihre Not und ihr Schicksal meistern können. Bitte tragen auch Sie mit einer Spende dazu bei, einer sozial benachteiligten Familie ein wenig Glück zu schenken."

Spenden für belastete Familien mit kranken Kindernnull

Helfen Sie uns, zu helfen!

Unbürokratische Hilfe ist in solchen Situationen notwendig, um Schlimmeres zu verhindern und die schweren gesundheitlichen Folgen für betroffene Kinder abzuwenden. Aus vielen Jahren Erfahrung wissen wir, mit welchen Hürden & Anforderungen bisweilen Familien mit kranken Kindern in Deutschland zu kämpfen haben – und wie schnell sie daran zugrunde gehen können.

 

Zusammen haben wir die Kraft, etwas dagegen zu tun und den Betroffenen das Leben etwas leichter zu machen!

 

 

Bitte unterstützen Sie Familien in Not mit Ihrer Spende. Jeder Beitrag ist eine wirksame Hilfe für die Gesundheit der Kinder.

Aktuelles zur Situation in Deutschland im Newsletter erfahren

* Pflichtfelder