Mit knurrendem Magen in die Schule

Auch in Deutschland nimmt die Zahl der Kinder in Armut immer weiter zu. Oft haben ihre Eltern weder Zeit noch Geld, um sie morgens zu versorgen. Genau hier setzten unsere Frühstücksklubs an. Helfen Sie mit!

Corona Hinweis

Momentan stehen die Betreuer unserer Partner-Einrichtungen den Kindern mithilfe der digitalen Medien zur Seite. In Home Office arbeitend helfen sie den Kindern und leisten wichtigen emotionalen Beistand.

Kostenfreies Frühstück für Kinder in Armutnull

– Die Frühstücksklubs der Deutschen Lebensbrücke

 

Mit leerem Magen lernt es sich mehr schlecht als recht.

Trotzdem leben in Deutschland viele Kinder in Armut und müssen hungrig in den Tag starten. Der Grund ist so einfach wie traurig: entweder ist nicht genug Geld da, um den Kindern ein regelmäßiges Frühstück zu ermöglichen, oder die Eltern haben keine Zeit, weil sie arbeiten müssen oder krank sind.

 

Darum hat die Deutsche Lebensbrücke den Frühstücksklub ins Leben gerufen. Hier erhalten benachteiligte Kinder in Deutschland ein gesundes Frühstück, erleben Gemeinschaft und erfahren Sicherheit.

 

Noch besser: laut vielen Lehrern, sind die Schüler aus den Frühstücksklubs gut gelaunt, machen aktiv im Unterricht mit und kommen in der Klassengemeinschaft leichter zurecht.

 

 

 

Frühstücksklub - der Film

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen unserer Frühstücksklubs - einfach aufs Kamera-Symbol klicken und film ab!

Bilder sagen mehr als 1000 Worte - Klicken Sie sich durch die Galerie

 

Viele Eltern haben für die Kinder keine Zeit mehr

Immer häufiger kommen Kinder ohne etwas im Magen zur Schule. Das liegt an schwierigen sozialen Verhältnissen, aber auch daran, dass für das Familienleben morgens immer weniger Zeit bleibt. Das Forschungsinstitut für Kinderernährung in Dortmund warnt vor dieser aktuellen Entwicklung.

 

Dabei sollten Frühstück und Pausenbrot ein Drittel des täglichen Energiebedarfs decken. Jedes Kind verdient eine faire Chance, die Schule erfolgreich meistern zu können – und damit die eigene Zukunft.

 

Was ist der Frühstücksklub der Deutschen Lebensbrücke?

Die Frühstücksklubs sind Hilfsprojekte für Kinder in Not, die zuhause kein Frühstück erhalten oder  morgens auf sich allein gestellt sind. Die Räume werden stets von Schulen, Freizeit-Einrichtungen oder anderen Institutionen für Kinder und Jugendliche bereitgestellt, mit denen wir eng zusammenarbeiten.

 

Heute gibt es den Frühstücksklub in mehreren deutschen Städten:

 

» München Hasenbergl

Grundschule Ittlinger Straße

» Hannover

Peter-Ustinov-Schule

» München Harthof

Hugo Wolf Grundschule

» Hamburg

Kita am Harnackring

» Straubing

St. Joseph Schule

» Frankfurt

Riedhof-Schule

Ein guter Tag beginnt mit einem gesunden Frühstück

Mit unseren Frühstücksklubs sorgen wirdafür, dass bedürftige Kinder morgens eine gesunde und nahrhafte Mahlzeit erhalten – und sich so im Unterricht besser konzentrieren können.

 

Denn nur mit guten Noten haben benachteiligte Mädchen und Jungen eine Chance darauf, die Schule abzuschließen und sich aus dem Teufelskreis der Armut zu befreien.

 

Da ist ein vitaminreiches und gesundes Frühstück das Mindeste, was wir Kindern auf den Weg geben können

 


Schenken Sie mit Ihrer Spende Kindern ein gesundes Frühstück und damit Gesundheit und mehr Chancengleichheit. 1 Kind können Sie schon mit 1,50 € helfen! So viel kostet 1 gesundes Frühstück. 

 

Klicken Sie links aufs Spendenherz » » » »


 

 

40 hungrige Kinder versorgen - Was kostet das?

Insgesamt benötigen wir Lebensmittel und Getränke an durchschnittlich 189 Schultagen im Jahr. Für 40 Kinder ergibt das ca. 12.000 €. Hinzu kommen die Kosten für Organisation und Zubereitung (Honorarkraft) - etwa 5000 € pro Jahr. Alles in allem also 17.000 € jährlich oder 1.400 € monatlich für einen kompletten Frühstücksklub.

 

Da hilft jeder Euro!

Wie verbessern unsere Frühstücksklubs das Leben von Kindern in Armut?

Sie sorgen für jede Menge positive Erfahrungen und Energie fürs Lernen! Immer wieder erzählen die Kinder uns fröhlich, wie gerne sie mit anderen Kindern vor der Schule frühstücken.

 

Auch im Unterricht wirkt sich der gesunde Start in den Tag aus: "in der Klasse ist es viel ruhiger und ich schreibe bessere Noten". Darüber hinaus sorgen Essen und Kontakt mit anderen für gelebte Integration. Jedes Kind wird hier miteinbezogen, neue Freundschaften werden geknüpft und gefestigt.

Unsere Partner & Sponsoren

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

* Pflichtfelder