Ein warmes Mittagessen ist keine Selbstverständlichkeit

Viele Kinder aus armen Familien sind vor und nach der Schule völlig auf sich allein gestellt. Es gibt nichts zu Essen und es ist niemand da, der sich um sie kümmert.

 

Unsere Mittagstische für Kinder schaffen Abhilfe…

Corona Hinweis

Unsere Projekte gegen Kinderarmut führen wir der aktuellen Lage angepasst fort: Die Betreuer unserer Partner-Einrichtungen stehen mithilfe der digitalen Medien mit den Kindern in Kontakt und helfen, wo sie können.

Kostenloses Mittagessen für Kinder in Armutnull

– Die Mittagstische der Deutschen Lebensbrücke

 

Offiziellen Schätzungen zufolge geht

jedes 4. Kind in Deutschland hungrig zur Schule.

Viele Kinder in Deutschland sind auf sich allein gestellt. Vor der Schule haben die Eltern keine Zeit, das Frühstück zuzubereiten und sich ums Kind zu kümmern. Nach der Schule ist niemand zuhause, der die Kinder freudig erwartet oder ihnen regelmäßig ein warmes Mittagessen kocht. Hilfe bei den Hausaufgaben gibt es auch nicht.

 

Hunger ist hier nur das kleinste Problem. Die betroffenen Kinder leiden nicht an einem knurrenden Magen, sondern an etwas viel Wichtigerem: ihnen fehlt es an Geborgenheit und Fürsorge – beides Dinge, die für eine gesunde geistige und körperliche Entwicklung so dringend notwendig sind.

Die DLB Mittagstische für bedürftige Kinder

Darum hat die Deutsche Lebensbrücke das Kinderhilfsprojekt „Kostenfreies Mittagessen für Kinder in Armut“ ins Leben gerufen.

 

In verschiedenen Städten Deutschlands (München, Berlin, Hamburg, Stuttgart) unterstützen wir sozialpädagogische Freizeit-Einrichtungen, welche sich um die Kinder kümmern, die mittags völlig allein gelassen sind.

 

Für die betroffenen Kinder und Jugendlichen sind diese Einrichtungen aber nicht nur ein Ort, wo sie eine warme Mahlzeit bekommen, um sich zu stärken. Hier finden die Kids auch Freunde, Platz zum Spielen, Hilfe bei den Hausaufgaben und kreative Freizeit-Angebote.

 

Hier erleben und leben die Kinder echte Gemeinschaft.

Zudem kümmern sich ausgebildete Erzieher/innen und Kinderpfleger/innen herzlich um die Sorgen und Nöte der Kinder. Ewas, das die meisten bedürftigen Kinder von Zuhause nicht kennen.

 

Eindrücke von unseren Mittagstischen in Deutschland

Wie wohl sich die Kinder in unseren Mittagstisch-Projekten fühlen, zeigen Bilder am besten.


Wir bitten um Ihre Mithilfe.                                                           

« « « « hier links aufs Spendenherz klicken

Mit nur 25 Euro schenken Sie 16 Kindern eine warme & wohltuende Mahlzeit     


 

Aktive Kinderhilfe für Deutschland!

In Deutschland leben immer noch viel zu viele Kinder in Armut. Und die Zahl der bedürftigen Kinder stagniert oder steigt Jahr für Jahr. Wir möchten aktiv etwas dagegen tun! Die Deutsche Lebensbrücke hilft Kindern und ihren Familien mit einfachen Mitteln wie zum Beispiel einem kostenfreies Frühstück oder einem kostenlosen Mittagessen für Kinder.

 

Was bedeutet relative Armut bei Kindern?

Relative Armut bedeutet nicht, ein Kind müsse hungern und habe kein Dach über dem Kopf. Diese Form zeigt sich eher in kleinen Unterschieden, die in der Summe jedoch einen starken negativen Einfluss auf die Entwicklung der Kinder haben.

 

Es sind meist die kleinen Dinge, die den Unterschied zwischen mittel- und minderbemittelt, normal und arm ausmachen. Viele einkommensschwache Familien oder Alleinerziehende müssen hart am Limit leben. Mit dem Geld, das ihnen monatlich zur Verfügung steht, kommen sie gerade so hin.

 

Gerade so durchzukommen heißt in Deutschland:

keinerlei  Ersparnisse und Rücklagen für schwierige Zeiten, kurzfriste Ausgaben und dergleichen zu besitzen. Schließlich reicht das Geld ja schon im Alltag nicht aus, um Kindern eine regelmäßige Mahlzeit zu ermöglichen.

Armen Kindern helfen in Deutschland

 – mit einem kostenlosen Mittagessen –

Durch die DLB Mittagstische können sozial benachteiligte Kinder hautnah erleben, was Gemeinschaft bedeutet und ausmacht. Darüber hinaus ist ein gesundes Mittagessen ein wichtiger Baustein im Tagesablauf eines Schulkindes. Denn nur ein Kind das satt ist und genug Energie hat, kann gut lernen und hat so die Möglichkeit, dem Teufelskreis der Armut zu entkommen.

 

Wir setzten uns für mehr Chancen-Gleichheit für Kinder in Deutschland ein. Darum fördern wie vor allem die Kinder, die am allernötigsten Hilfe brauchen.