Raduga Mädchenklub & K9C

Ein Leben auf der Straße ist besonders für Mädchen tragisch und gefährlich - ganz besonders in St. Petersburg. Der Raduga Mädchenklub kümmert sich speziell um Mädchen, junge Frauen und deren Kinder und gibt ihnen ein Zuhause auf Zeit ...

Gegen Kinderarmut in Russlandnull

» Hilfsprogramme für russische Mädchen & Jungen

 

Die Armut hat Russland fest im Griff

Viele Millionen Menschen leben am Existenzminimum, darunter zahllose obdachlose Kinder und Jugendliche. Das Leben auf Russlands Straßen wird durch das harte Klima extrem erschwert: im Winter fallen die Temperaturen häufig unter -20°C. Wer jetzt keinen Unterschlupf gefunden hat, der erfriert.

 

Doch Kälte und Hunger sind nicht die einzigen Bedrohungen für Straßenkinder in Russland: Menschenhandel, Organhandel, Prostitution, Kriminalität und nackte Gewalt sind weitere Gefahren für Kinder in bitterster Armut.

Der Raduga & K9 Klub in St. Petersburg

Im Raduga-Klub & K9C wurden 2015 zusammengelegt. Hier erhalten vor allem Mädchen kompetente Beratung und Unterstützung durch Sozialarbeiter und Psychologen. Sie helfen ihnen z.B. die Schulausbildung oder Ausbildung wieder aufzunehmen, es gibt regelmäßige Mahlzeiten und verschiedene Freizeit- und Beratungsangebote.

 

Beide Klubs leisten wertvolle Kinderhilfe

Seit 2003 war der Raduga Mädchenklub für viele Mädchen und junge alleinerziehende Frauen zwischen 13 und 24 Jahren die einzige Zuflucht. In diesem Alter sind sie auf den Straßen St. Petersburgs besonders durch Drogen, Prostitution und Vergewaltigungen gefährdet.

 

Der Klub K9C ist ebenfalls eine Einrichtung für sozial schwache Kinder, eine Art Freizeitstätte für Kinder von 6 bis 16 Jahren. Die meisten kommen aus der direkten Nachbarschaft, wegen der tollen Angebote aber auch aus entfernteren Stadtteilen.

 

Die Sozialeinrichtung finanzieren sich allein über Spenden. Bitte helfen Sie mit Ihrem Beitrag, die Kinderarmut in St. Petersburg einzudämmen.

Impressionen aus den Klubs in St. Petersburg

Helfen Sie mit einem Klick aufs Spendenherz »

 

Effektive Hilfe für bedürftige Kinder in St. Petersburg

Sozial benachteiligte Kinder haben es in Russland besonders hart. Umso wichtiger ist es, bedürftige Kinder von den Straßen zu holen und sie so zu fördern, dass sie eine Chance auf ein menschenwürdiges Leben erhalten.

 

Im Raduga & K9 Klub haben Kinder aus armen Familien die Möglichkeit, zu  spielen und  Kurse zu  besuchen. Außerdem werden sie psychologisch betreut und können bei  Tee und Keksen über ihre Sorgen berichten.

 

Die Freizeitklubs für russische Kinder in Armut sind ein nachhaltiges Hilfsprojekt, das den betroffenen Kindern allerlei positive Erfahrungen schenkt. Aus diesem Grund unterstützen wir bereits seit 1998 die Sozial-Einrichtung K9C sowie den Mädchenklub Raduga.

 

Wir bitten Sie daher um Ihre Spende, um dieses Sozialprojekt weiterhin unterstützen zu können.

Mehr als Nähen lernen – pädagogische Hilfe zur Selbsthilfe

Bei den Mädchen ist die "Nähstube" besonders beliebt – ein Raum, in dem professionelle Nähmaschinen stehen, die wir den Clubs durch private Spenden sponsern konnten.

 

Hier lernen die Mädchen unter Anleitung einer ausgebildeten Schneiderin, richtig zu nähen, eigene tolle Sachen zu schneidern und kreativ zu sein.

 

Manche sind so begabt und phanatsievoll, dass sie auch für andere nähen oder hübsche Accessoires herstellen und sich somit ein wenig Geld verdienen können.

 

Eine perfekte Hilfe zur Selbsthilfe, die wir weiter fördern möchten und so noch mehr Mädchen & Jungen eine gute Basis schenken, um ein selbstbestimmtes Leben führen zu können.

 

Bitte unterstützen Sie dieses nachhaltige Kinderhilfsprojekt in Russland mit Ihrer Spende.

Gemeinsam gegen Kinderarmut in Russlandnull

– Helfen Sie mit!

Die Freizeiteinrichtungen mussten ihr Programme leider einschränken, da nicht genügend Budget vorhanden ist. Um beide weiterhin am Leben zu erhalten, benötigen wir dringend finanzielle Hilfe.

 

Die beste und zuverlässigste Unterstützung erhalten wir von unseren Mitgliedern. Denn nur durch regelmäßige Spenden können wir unsere Kinderhilfe aktiv und effektiv gestalten.

 

Und je mehr Menschen helfen, desto mehr Mittel bekommen wir zusammen, um Kindern in Not eine echte Hilfe zu sein.

 

Wir bitten Sie daher: Machen Sie mit und werden Sie Mitglied bei der Deutschen Lebensbrücke.

 

Alternativ ist natürlich jeder gespendete Euro eine effektive Unterstützung, mit denen wir nachhaltig  helfen können.

 

» Hier geht's weiter zum Spendenformular

News zu Kinderarmut jetzt per Mail erhalten

* Pflichtfelder