Raduga Mädchenklub

Ein Leben auf der Straße ist besonders für Mädchen tragisch und gefährlich- ganz besonders in St. Petersburg. Der Raduga Mädchenklub kümmert sich speziell um Mädchen, junge Frauen und deren Kinder und gibt ihnen ein Zuhause auf Zeit ...

Hilfe für russische Mädchen und Jungs

Seit 2003 fanden im Raduga Mädchenklub viele Mädchen und junge alleinerziehende Frauen zwischen 13 und 24 Jahren Zuflucht. Gerade in diesem Alter sind sie auf den Straßen St. Petersburgs besonders durch Drogen, Prostitution und Vergewaltigungen gefährdet.

Der Raduga Klub leistet unglaublich wertvolle Arbeit. Helfen auch Sie mit, diesen Mädchen einen Weg zurück in ein normales Leben zu ermöglichen: Sie leben oft unter schlimmen Umständen bei einem Elternteil und sind familiärer Willkür und Gewalt ausgesetzt, einige leben auf der Straße.

Der Mädchenklub ist seit 2015 mit dem Klub K9C zusammen gelegt worden, weil die alten Räumlichkeiten nicht mehr finanzierbar waren. Die Tätigkeiten mussten etwas eingeschränkt werden, aber die Kernarbeit wird nach wie vor auch im neuen Zuhause geleistet.

Der Klub K9C ist ebenfalls eine Einrichtung für sozial schwache Kinder, eine Art Freitzeitstätte für Kinder von 6 bis 16 Jahren. Die meisten kommen aus der direkten Nachbarschaft, wegen der tollen Angebote aber auch aus entfernteren Stadtteilen. Hier können sie spielen, Kurse besuchen, werden psychologisch betreut und können bei Tee und Keksen über ihre Sorgen berichten.

Der K9C wird von uns schon seit 1998 unterstützt und wir haben viele gemeinsame Projekte etabliert, wie zum Beispiel den Nähklub.

 

 

Ausbildung im Nähklub

Ganz besonders beliebt ist die "Nähstube", ein Raum in dem professionelle Nähmaschinen stehen (auch von uns gesponsert). Unter Anleitung einer Schneiderin lernen die Mädchen richtig nähen und können sich so tolle eigene Sachen schneidern. Manche sind so begabt und phanatsievoll, dass sie auch für andere nähen oder hübsche Accessoires herstellen und sich somit ein wenig Geld verdienen können. Eine perfekte Hilfe zur Selbsthilfe!

 

Bitte helfen Sie uns mit Ihrer Spende!

Nur so können wir den Raduga- und K9C-Klub mit vielem Notwendigen unterstützen: Medikamente, Stoffe, Gehälter für die Psychologen und Lehrer, Lebensmittel oder auch mal ein Ausflug, um den Mädchen ein wenig Normalität zu ermöglichen.

Ihre Ansprechpartnerin

Petra Windisch de Lates

"Gerne beantworte ich Ihnen alle Fragen"

 

nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf

 

 

 

 

Kompetente Beratung und Hilfe

Im Raduga-Klub erhalten die Mädchen kompetente Beratung und Unterstützung. Sozialarbeiter und Psychologen kümmern sich um die Mädchen und jungen Frauen. Sie helfen ihnen z.B. die Schulausbildung oder Ausbildung wieder aufzunehmen, es gibt regelmäßige Mahlzeiten und verschiedene Freizeit- und Beratungsangebote.